Maßnahmen zur Lawinenminderung. Die Bewohner von Gebirgsregionen in Schneelastzonen waren schon immer von Lawinengefahr betroffen. Die Notwendigkeit, mit dieser Bedrohung zu leben, hat zu vielen Versuchen, die Gefahr durch den Bau komplexer Systeme künstlicher Strukturen zur Risikomilderung geführt.

Die wachsende Gefahr von Lawinen. Abholzung und die Entwicklung der touristischen Infrastruktur in diesen Regionen haben zu einer Verringerung der natürlichen Barrieren zur Auslösung von Schneelawinen geführt. Auch die Veränderung der Nutzung dieser Regionen erfordert eine Erhöhung der Sicherheitsmaßnahmen in Skigebieten, Wohngebieten und an Straßen- und Bahntrassen.

Unsere Schneenetze und Schneezäune reduzieren die Lawinengefahr erheblich.

Minderung des Lawinenrisikos durch Stoppen am Ursprung. Unsere Schneezäune und Schneenetze wurden entwickelt, um die Schneeschicht an der potentiellen Lawinen-Loslösungszone zu stabilisieren, wodurch das Auslösen der Lawine verhindert wird. Die Schneelast übt eine Kraft aus, die von den Netzen aufgenommen und an den Boden mithilfe eines Systems von Schneezäunen und Ankern übertragen werden muss. Die Flexibilität unseres Schneefangsystems führt zu einer Verringerung der Belastung, die auf die Struktur ausgeübt wird, und ermöglicht somit eine effizientere Installation. Die einwirkenden Lasten hängen vom Neigungswinkel, der Dicke der Schneedecke, den Umweltbedingungen und dem Gefährdungsgrad des Hanges selbst ab.

Der potentielle Notwendigkeit für Schutzanlagen in mehrere Reihen. Schneezäune oder -netze müssen im Bereich der potentiellen Loslösung der Schneemasse positioniert werden. Es kann notwendig sein, mehrere verschiedene Reihen von Strukturen ober- und unterhalb der möglichen Gefahrenstelle zu installieren. Dies schränkt die Ausbreitung eines Scherversagens und die daraus resultierende Bewegung der Schneemasse ein.

Unsere Lösungen haben SLF Genehmigung. Unsere Schneezäune bis zu 4,5 m Höhe sind durch das Eidgenössische Institut für Schnee- und Lawinenforschung in Davos – SLF “Leitlinien für die Lawinenkontrollstrukturen in der Startzone”, 2006 – zugelassen.

Produkte

need more information maccaferri