Officine Maccaferri
DEUTSCHLAND
Land

Login

Passwort vergessen?

Glossar

Schwergewichtsmauer

Eine Wand, die vor einem instabilen Hang platziert wird, um ein Kollabieren abzufangen, und die durch ihre schiere Masse dem Druck des instabilen Hanges Stand hält.

Erdbewehrung

Eine Technik, die die Einarbeitung von synthetischen Geogitter-Elementen in den Boden einschließt, welche dem Boden eine bessere Performance erlaubt, als in seinem natürlichen Zustand. Stehen in steileren Winkeln, die Aufnahme größerer Lasten sowie Lastverteilung und eine verringerte Setzung wird nun möglich. Geogitter können aus Stahl oder Polymer hergestellt sein, und interagieren mit den Böden, die über ihnen verdichtet werden.

Geschichteter Damm

Ein Damm, der auf weichem oder nicht sehr tragfähigem Boden errichtet wird, ist anfällig für Setzungen. Diese lassen sich verhindern, wenn der Aufbau des Dammes auf Pfählen erfolgt, sodass die aufgebrachte Last nach unten in die Pfähle geleitet wird, und damit in eine strukturell stabilere Bodenschicht übertragen wird. Ultra-hochfeste Geogitter, platziert zwischen den Schichten des Dammes und direkt über den Pfählen, helfen die Lasten in die Pfähle zu leiten und ermöglichen, den Abstand zwischen den Pfählen zu erhöhen, und sparen somit Kosten und Material.

Deponieabdichtung

Wenn eine Deponie oder eine Mine im Bergbau erschöpft ist, muss sie gesichert werden, um das kontaminierte Material / die Abbaurückstände vollständig einzukapseln. Die Abdichtungsarbeiten bestehen aus einem Paket von Materialien zum Schutz, und zur Versiegelung und Entwässerung des oberen Bereichs der Deponie-Struktur. Häufig wird noch abschließend eine Begrünung der Überkappung vorgenommen.

Querbauwerke

Querbauwerke sind in der Regel alle Strukturen, die senkrecht (oder im Allgemeinen “nicht-parallel”) zur Strömung eines Flusses oder Wasserlaufes stehen. Querbauwerke können ganz oder teilweise über den Fluss oder Wasserlauf gehen und können Buhnen, Wehre, Düker oder Dämme sein. Auch Brücken können als Querbauwerke bezeichnet werden, durch die Auswirkungen (Strudel, Stromänderungen und Erosion an den Pfeilern), die sie auf den Fluss haben.

Dynamische Barrieren

Eine Steinschlagschutz-Barriere (auch “Fangzaun” genannt), die dazu bestimmt ist, schrittweise den Aufprall von Felsbrocken abzulenken. Diese Strukturen sind Bausätze (“Kits”), die in Übereinstimmung mit spezifischen Richtlinien (z.B. ETAG 027) getestet wurden. Komponenten innerhalb der Barriere absorbieren die Aufprallenergie und, je nach Größe der Gesteinsbrocken, kann die Barriere nach einem Aufprall dauerhaft verformt sein und muss gewartet werden. Die Resthöhe des Zauns nach einem Aufprall, und die Verformung der Barriere während des Aufpralls sind die entscheidenden Faktoren für den Designer dieser Lösungen.

Ingenieurbiologische Technik

Eine Technik, die die Integration von Pflanzenmaterial als Strukturmaßnahme beinhaltet. Zum Beispiel kann eine Gabionenwand, die einem Flussufer langfristige Stabilität bietet, ingenieurbiologische Techniken beinhalten, die eine Vegetation innerhalb und auf den Gabionen etablieren kann. Sie ermöglicht dem Konstrukteur die langfristige Zuverlässigkeit einer Struktur (gestaltbar, getestet und bewährt), mit allen ästhetischen und ökologischen Vorteilen der Vegetation zu verbinden.

All Rights Reserved © Officine Maccaferri Spa 2018 P.IVA IT 02145540379

Share This