Officine Maccaferri
DEUTSCHLAND
Land

Login

Passwort vergessen?

Geschichte

Website-Launch-Infographic-de


1879-1910 – Entstehung: Die Erfindung der Gabione
Am 3.Mai 1879 gründete Raffaele Maccaferri in Lavino die “Ditta Maccaferri Raffaele, Officina da Fabbro” zur Produktion schmiedeeiserner Artikel.
“Ditta Maccaferri” erfand die berühmte “Gabione” bei der Durchführung von Arbeiten entlang des Flusses Reno in Casalecchio di Reno, in der Gegend von Bologna. Diese Erfindung ebnete den Weg für die Umwandlung von einem Handwerksbetrieb zu einem Industrieunternehmen, was die Erweiterung der Werkstatt nach sich zog.
Der ursprünglichen “Sackgabione” folgte nun die neu gestaltete Gabione in Box-Form, welche in vielen öffentlichen Projekten verbaut wurde: An den Flüssen Tiber und Arno entlang, sowie in Sizilien.

1910-1970: Das Alter der Expansion
Der Beginn des Diversifikationsprozesses des ursprünglichen Unternehmens in verschiedene Industriesektoren: 18 neue Betriebe entstehen durch Fusionen und Übernahmen, wie ICO und HATU (Gummiprodukte), Sapaba (Steinbrüche), Sadam (Zucker), Samputensili (Schneidwerkzeuge und Zahnrad-Weiterverarbeitung).
Nach dem Zweiten Weltkrieg leitete der neue Geschäftsführer Gaetano Maccaferri die Neuorganisation und den Neustart der Produktion. Neue Produkte wurden geschaffen: Die PVC-Beschichtung des verzinkten Drahtes und die Reno-Matratze. Eine der ersten Anwendungen der kunststoffbeschichteten Gabionen stammt von 1956 für den Uferschutz des Bristolkanals in Großbritannien. Officine Maccaferri war das erste europäische Unternehmen, das „dickverzinkte“ Produkte eingeführt hat. Im Jahre 1966 wurde Florenz von einer verheerenden Flutkatastrophe heimgesucht. Gabionen haben sich beim Wiederaufbau der Straßen und Wasserstraßen als extrem effizient herausgestellt.

1970-1980 – Zunahme der globalen Vernetzung
Officine Maccaferri erweitert seine Aktivitäten im Ausland. Fabriken wurden in Kanada, den USA und Brasilien gegründet. Officine Maccaferri hat die Herausforderung auf fünf Kontinenten mit extrem aggressiven Marktdurchdringungsmethoden und zunehmend fortschrittlichen industriellen Prozessen gemeistert. Die Folge war eine deutliche Beschleunigung der Diversifikation, sowohl in geografischer-, als auch in produktbezogener Hinsicht. In diesen Jahren wurde der Marktansatz verändert. Durch einen besonders gründlichen technischen/fördernden Ansatz in Bezug auf die Kundenzufriedenheit, und ausgerichtet auf die Einhaltung der internationalen Richtlinien und Spezifikationen der hergestellten Produkte, und der Anwesenheit der Techniker an den wichtigsten Standorten weltweit, hat das Unternehmen seinen etablierten, professionellen Ruf erworben.

1980-2000 – Neue Strategie: Von Produkten zu komplexen Lösungen
Mitte der 1990er Jahre begann das Unternehmen eine Politik zur Entwicklung eines Netzwerks von Partnerschaften und Know-how, um seinen Kunden eine Reihe von Lösungen zu bieten, die Umweltanforderungen, Wirtschaftlichkeit, Langlebigkeit sowie die Einhaltung der Vorschriften zusammenbringen. Die Diversifizierungspolitik der Officine Maccaferri Group begann in dieser Zeit den Wechsel von einem einzigen Produkt aus doppelt gedrilltem Stahldrahtgeflecht, zu der Möglichkeit, auch Alternativprodukte anzubieten, bis hin zu Gesamtprojektlösungen. Dies waren die Jahre, in denen Geokunststoffe in entscheidender Weise in das Portfolio der Maccaferri Lösungen gelangten, und die Bewehrung von Beton mit Metallfasern eine Tür zur Welt des Tunnelbaus und der Industrieböden aufstieß.

2000-2011 – Wachstum von Sektoren und Know-how: Von Geokunststoffen zu neuen weiterentwickelten Lösungen
Maccaferri begann mit der Produktion von Geokunststoffen. Dies schloß die Übernahme der britischen Firma Linear Composites ein und brachte Paralink und Paragrid Geogitter in unser Portfolio. Der Bau neuer Fabriken ermöglichte die Herstellung von gewebten Geogittern, Geomatten, Geonetzen und Kunststoffdichtungsbahnen in Brasilien, und die Produktion von Paralink und Paraweb in Indien. Die jüngste Übernahme des italienischen Geokunststoffherstellers, Italdreni, Ende 2010, hat die Anwesenheit von Maccaferri im Geokunststoff-Sektor, insbesondere im Erosionsschutz und der Entwässerung, weiter ausgebaut.

Dieses Wissen über Geokunststoffe hat Maccaferri zu einem der Marktführer im Deponie- und Umweltsektor gemacht, vor allem in Italien. Die Branchendiversifizierung wurde während der späten 2000er Jahre durch einer Partnerschaft mit ELAS Geotechnica, einem spezialisierten Lösungsanbieter für Tunnelbau und Hersteller von Glasfaserankern, Entwässerungsmitteln und Betonzusatzmitteln. Dies ergänzte bestehende Tunnellösungen von Maccaferri, einschließlich der Lieferung von Stahlfasern zur Bewehrung von Beton (für Spritzbeton- und Fertigteilauskleidungen), um große Infrastrukturarbeiten, wie Hochgeschwindigkeitszüge in Italien, die wichtigsten U-Bahnlinien in Barcelona und Madrid in Spanien, und Wassertunnel Kanada, den USA und Neuseeland.

Mitte bis Ende der 2000er Jahre hat sich die Präsenz von Maccaferri auch im Steinschlagschutz- und Schneeminderungsbereich verstärkt. Lösungen dieser Anwendungen sind Schutzsysteme vor Naturgefahren wie Steinschlag, Muren und Lawinen auf Infrastrukturhänge und im Bergbau. Weiterentwickelte Produkte, die durch Forschung und Entwicklung sowie die Marktbedürfnisse entwickelt wurden, erweisen sich zunehmend als interessant für unsere Kunden.

Das Wachstum unseres Wasserbauten-Sektors, insbesondere der Küstenbauwerke, wurde durch unser Engagement in Großprojekte vorangetrieben. Am bemerkenswertesten war die Entwicklung mit Auflast-Filter-Matratzen und deren Ausrüstung für die Unterwasser-Installation zum Schutz des Meeresbodens. Diese wurde im Rahmen der Arbeiten für das Mose-Projekt zum Schutz Venedigs vor Gezeitenüberschwemmungen verwendet.

2015: Neue Herausforderungen
Maccaferri ist bereit, neue Herausforderungen durch kontinuierliches, nachhaltiges Wachstum, einschließlich der Übernahme innovativer Technologien zur weltweiten Nutzung, weitergehender Arbeit an Produktdifferenzierung zur Komplettierung einer “Gesamtpaket”-Lieferung, um damit auf dem Markt in neuen Regionen anzutreten.

Wo auch immer Kunden ihre Herausforderungen in der Welt gegenüberstehen – Maccaferri ist immer bestrebt, die “bessere Lösung zu konstruieren”.

Engineering a Better Solution.

All Rights Reserved © Officine Maccaferri Spa 2018 P.IVA IT 02145540379

Share This